Friedrichshain hat sich ganz schön verändert, seit ich Ende der Neunziger Jahre zum ersten Mal hier war. Der Indieclub musste einem Apartmentkomplex weichen, das Café mit dem Rudi-Carell-Frühstück ist jetzt eine asiatische Restaurantkettenfiliale und dort, wo mal der Vorgänger des Berghains stand, ist jetzt ein Großhandel. In zwanzig Jahren Berlin habe ich einige Cafés kommen und gehen sehen. Mancher Verlust schmerzte mehr (Profilers Coffee am Frankfurter Tor – schön wars mit euch), anderer weniger (dazu schweige ich besser).

Friedrichshain – ein bloßes Touriviertel?

Friedrichshain ist heutzutage als Touriviertel verschrien – und ja, die typischen Tourifallen gibt es zu Hauf. Restaurants und Cafés, die nicht auf die treue Stammkundschaft, sondern den schnellen Euro der Generation Easyjet bauen. Die die Sojamilch von der Discounter-Eigenmarke kaufen und dann einen ganzen Euro Aufschlag dafür verlangen. Die auch mit einer sauteuren Siebträgermaschine nur ein säuerliches Gebräu produzieren. Trotz aller Ramschläden und Tourinepp gibt es hier ein paar echte Café-Kleinode, von Betreibern, die sich mit Hingabe der Koffein- und Kuchenkultur widmen. 

Aus voller Überzeugung für meinen Kiez: Die besten Cafés in Friedrichshain

1. Bester Coffeeshop in Friedrichshain: Happy Baristas

Was soll ich sagen, ich liebe diesen Laden einfach. Allein der Name scheint auf mich abzufärben – kaum betrete ich das Happy Baristas, hab ich gute Laune. Der Kaffee ist exzellent, die Backwaren sowieso und wenn du Glück hast, gibt es hier auch Porridge. Zudem arbeiten hier die Baristas mit dem wahrscheinlichsten besten Musikgeschmack in Berlins Cafészene. Bei fast jedem Besuch entdecke ich eine neue Band, die ich in meine Spotify-Playlist hinzufüge.

Sehr gesund, sehr lecker: die Breakfast Bowl im Happy Baristas

Ich mag es auch, dass man hier den Laptopgebrauch nicht verbietet, aber einschränkt: am Computer zu arbeiten ist gar kein Problem, allerdings nur an einem bestimmten Hochtisch. Der Rest ist den Leuten vorenthalten, die sich beim Kaffeetrinken gern in die Augen schauen. Ein weiteres Highlight – und Fluch und Segen zugleich – ist der „Spiegel“ in der Damentoilette.

Happy Baristas
Neue Bahnhofstr. 32
Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch 08:30 bis 18:00
Samstag und Sonntag 10:00 bis 18:00

happy baristas berlin

Wer braucht schon Spiegel?

2. Italienisches Café in Friedrichshain: Safé

Italien in Friedrichshain – es  gibt wohl keinen anderen Ort im Kiez, an dem das italienische Lebensgefühl so sehr gelebt wird wie im winzig kleinen Safé in der Sonntagstraße. Seit vielen Jahren behauptet sich das Minicafé in einer Gegend, in der andere Läden auf- und zumachen. Aus gutem Grund: hier schmeckt der schnelle Kaffee tatsächlich wie in Italien und es gibt ein echtes Stammpublikum, das sich wie zuhause fühlt. Kultig ist auch der kleine Korb für das spontane Date mit Pasta, Nudelsauce und Rotwein.

Safé
Sonntagstr. 10
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 07:00–19:00
Samstag und Sonntag 10:00–19:00

italienisches-cafe-berlin

Schmeckt wie in Italien: der Café von Safé

3. Gemütliches Café in Friedrichshain: Düsselmeier

Anfangs hatte ich gar keine Lust, das Düsselmeier zu besuchen, weil ich den Namen irgendwie so überhaupt nicht ansprechend fand. Glücklicherweise führte mich Umstände dann doch dorthin und meine Vorurteile lösten sich angesichts der sehr ansprechenden Speisekarte in Luft auf. Denn: es gibt Porridge! Und zwar richtig lecker und in zwei Varianten…yay! Das kulinarische Angebot im Düsselmeier endet natürlich nicht beim Haferbrei: Frühstück, hausgemachte Kuchen und Torten sowie Sandwiches warten darauf, von dir verzehrt werden. Die Atmosphäre im Düsselmeier ist ruhig-gemütlich, ein idealer Ort, um dort auch mal alleine hinzugehen und in einem Buch zu lesen.

Düsselmeier
Grünberger Str. 84
Öffnungszeiten:
Dienstag–Freitag 09:00 bis 19:00
Samstag und Sonntag 10:00–19:00

cafe dusselmeier berlin

Im Café Düsselmeier ist man recht generös, was die Portionsgröße angeht. Das hier ist ein Porridge für eine Person!

4. Hippstes Café in Friedrichshain: BANKERT. Vinyl Café

Im Nordkiez über der Frankfurter Allee hat man nicht die gleiche Menge an Laufkundschaft wie im Südkiez – man muss als gastronomisches Unternehmen schon wirklich gut sein, um dort dauerhaft zu bestehen. Das schafft zum Beispiel seit Jahren die großartige Pizzeria „Bye bye Cavalière“ und seit ungefähr einem guten Jahr das Café BANKERT. Vorne Kaffee und Kuchen, hinten Verkauf von Schallplatten. Besonders bequem sind die kleinen Schemel nicht, dafür ist die Atmosphäre lässig und nach getrunkenem Kaffee kannst du dich in Berlins sympathischster Buchhandlung Unforgotten Books mit frischer Literatur versorgen.

BANKERT. Vinyl Café
Proskauer Str. 5
Öffnungszeiten:
Täglich 10:00 bis 19:00, die Kaffeemaschine ist des Öfteren aber schon früher ausgeschaltet, dafür gibt es manchmal Abendveranstaltungen

5. Bestes Deli Café in Friedrichshain: Books and Bagels

Das Fine Bagels als Café zu bezeichnen, kommt einer Degradierung gleich. Schließlich handelt es sich hier um das, was einem New Yorker Deli am nächsten kommt – und das Ganze in einem Buchladen untergebracht! Hier gibt es die besten Bagel in ganz Berlin (wirklich konkurrenzlos) und ein kleines, süßes Gebäck namens Rugelach, dessen Konsistenz und Geschmack mich fast um den Verstand bringt. Genau deswegen komme ich immer wieder hierher, auch wenn es meist zu voll und das W-Lan unzuverlässig und langsam ist.

Books and Bagels
Warschauer Str. 74
Montag bis Samstag 08:00 bis 20:00 
Sonntag 09:00 bis 20:00 

Bagel Berlin

Ich bin süchtig nach diesem kleinen Teilchens namens Rugelach

6. Beste Smoothies in Friedrichshain: Kaffee Ingwer

Noch relativ neu in Friedrichshain ist das kleine „Kaffee Ingwer“ in der Wühlischstraße, das ausschließlich vegane Speisen und Getränke anbietet. Die Atmosphäre ist sehr, sehr nett – auch an Regentagen scheint hier mit frischen Blümchen auf den Tischen die Sonne und der Soundtrack (wie zum Beispiel David Bowie) tut sein Übriges.

Hell, gemütlich, freundlich: das Kaffee Ingwer in Friedrichshain

Der Name ist Programm: neben diversen Kaffeespezialitäten gibt es hier auch Ingwer Shots gegen das Nachmittagstiefs. Ziemlich lecker sind auch die diversen Smoothies sowie der angebotene vegane Kuchen. Kein Ort, um wirklich lange zu verweilen (es gibt keine Toilette), aber für ein nettes Gespräch über einem Flat White mit Sojamilch (ohne Aufpreis!) ist das Kaffee Ingwer der ideale Ort.

Kaffee Ingwer
Wühlischstr. 12 
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 08:00 bis 19:00
Samstag und Sonntag: 9:00 bis 18:00

7. Bestes veganes Café in Friedrichshain: Velicious

Und noch ein veganes Café im Kiez! Das Velicious befindet sich bereits in seinem fünften Jahr seit seiner Eröffnung und ist die erste Adresse, wenn es um vegane Kuchen und Torten geht. Im kleinen Café in der Lenaustraße, nur wenige Meter von der Sonntagstraße entfernt, zaubert die gelernte Konditorin Tortenkreationen, die nicht von dieser Welt sind. Ganz besonders kann ich die Karamell-Sesam-Torte empfehlen, aber auch bei den anderen kannst du nichts falsch machen.

veganes cafe friedrichshain

Velicious: Der Kuchen schmeckt fantastisch und der Ärmel gegen zu heiße Hände wurde von Mutti gestrickt

Im Velicious gibt’s ebenfalls keine Toilette und es kann nur mit Bargeld bezahlten werden. Ebenso gibt es hier kein WIFI – wenn du also in Friedrichshain ausnahmsweise mal nicht von Laptops umgeben deinen Kaffee trinken willst, dann bist du hier richtig. PS: die Torten werden übrigens auch auf Vorbestellung gebacken, falls du zu deiner Feier deinen Gästen mal zeigen willst, dass vegane Torten mindestens genauso gut schmecken können wie nicht-vegane.

Café Velicious – das vegane Café
Lenbachstr. 13b
Öffungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 18:00
Montag geschlossen