Weißt du schon, wo du deinen Sommerurlaub im kommenden Jahr verbringen wirst? Ich hätte da eine Idee für dich. 25 Seen, 1.900 Kilometer Radweg, übernachten im Bauhaus oder in der gemütlichen Lodge, Wassersport, moderne Küche und traumhafte Sonnenaufgänge mit dem Ruf der Kraniche – das alles (und noch viel mehr) kannst du im Lausitzer Seenland in Brandenburg und Sachsen erleben. Die Gegend ist nur einen Katzensprung von Dresden, Berlin und Leipzig entfernt und ist ideal für einen Aktivurlaub mit garantiertem Erholungseffekt – ich habe es selbst ausprobiert.

Das Lausitzer Seenland – aktive Erholung zwischen Berlin und Dresden

Während die neue Urlaubsregion bei Brandenburgern und Sachsen sehr beliebt ist, ist sie für viele andere in Deutschland noch ein absoluter Geheimtipp. Ich war im September 2019 zum ersten Mal und frage mich seitdem, warum ich nicht schon viel früher ein Wochenende (oder noch ein paar Tage mehr) dort verbracht habe. Denn die Region vereint so ziemlich alles, was einen Aktivurlaub für mich ausmacht, bei dem auch ganz viel Zeit für Erholung bleibt. Meine 7 Tipps für einen Urlaub im Laustizer Seenland.

1. Einzigartige Seenlandschaft

Jemanden wie mir, die am Bodensee geboren und aufgewachsen ist, kann man mit Seen nur schwer imponieren. Was sich jedoch hier, zwischen Berlin und Dresden, seit den 1970er Jahren entwickelt, hat mich in seiner Einzigartigkeit stark beeindruckt. Das Lausitzer Seenland entstandt durch die Flutung ehemaliger Braunkohletagebaue. So genannte Restlöcher des Lausitzer Braunkohlereviers werden mit Wasser gefüllt – den Anfang machte zu Beginn der 1970er Jahre der Senftenberger See.

Es dauert viele Jahre, bis so ein See geflutet wird, deshalb ist das Seengebiet der Lausitz immer noch im Entstehen. Ende der 2020er Jahre will man damit fertig sein, dann gibt es hier Europas größte künstliche Wasserlandschaft. Einer der neuesten Seen, die in diesem Jahr ihren Pegel erreicht haben, ist der Großräschener See, bei dem 2007 mit der Flutung begonnen wurde. Schon jetzt kannst du hier bei einer Schiffrundfahrt den See erkunden, ab 2020 soll es hier auch einen großen Hafen und diverse Möglichkeiten für Wassersport geben.

senftenberger see

Sonnenuntergang am Senftenberger See

Von den (demnächst) 25 Seen werden künftig 10 über Kanäle verbunden sein, mit einer Gesamtfläche von über 14.800 Hektar. Neben diesen Superlativen finde ich es besonders schön, dass jeder See seinen ganz eigenen Charakter hat, obwohl alle aus dem gleichen Grund entstanden sind. Manche Seen sind perfekt zum Baden, andere sind ideal für Kite-Surfer und zum Windsurfen und Segeln, wiederum andere sind von Naturschutzflächen umgeben, in denen sich die Tier- und Pflanzenwelt in Ruhe entwickeln kann.

2. Besucherbergwerk F60

Der „liegende Eiffelturm der Lausitz“ wird die Abräumförderbrücke F60 genannt, ein Gigant aus Stahl, der einst zum Braunkohletagebabbau eingesetzt wurde. Mittlerweile ist der Koloss die Attraktion am Bergheider See: 11.000 Tonnen Stahl, 202 Meter breit und 80 Meter hoch. Im Besucherbergwerk F60 kannst du die ehemalige Abräumförderbrücke im Rahmen einer Führung begehen. Von der Plattform hast du auf 75 m Höhe einen fantastischen Ausblick auf die Lausitzer Seenlandschaft. Nur ein paar Meter weniger weiter unten, kannst du dich unter fachkundiger Anleitung von 60 Metern Höhe nach unten abseilen. Ich hab’s versucht und mich letztendlich nicht getraut.

f60 lausitzer seenland

Hoch oben beim Rundgang auf der F60

Für meinen nächsten Besuch habe ich eine vielversprechende Alternative ins Auge gefasst: das F60 Dinner. Den Tisch dafür habe ich schon gesehen und mir ausgemalt, wie das wohl sein würde, so ein Candle-Light Dinner in luftiger Höhe. DAs F60 Dinner kostet 50 Euro pro Person, wobei der Mindestpreis bei 150 Euro liegt – also etwas, das man sich für ganz besondere Momente gönnen kann Dafür gibt’s dann auch eine Brandenburger Brotzeit mit (alkoholfreien Getränken) und wer will, sogar Musik. Einen kleinen Haken hat das Ganze jedoch: ohne Fleiß kein kulinarischer Preis. Ein wenig Einsatz ist daher gefragt, natürlich alles in kompetenter Begleitung des Bergwerkführers.

Für alle Adrenalinjunkies: hier geht’s zum Abseilen von der F60, hier Infos & Preise F60 Dinner. Und für alle, die sich den Koloss gerne einfach mal so anschauen wollen: F60 Besucherbergwerk.

3. Radfahren & Skaten im Lausitzer Seenland

Das Lausitzer Seenland ist ein Traum zum Radfahren – und auf vielen Strecken auch für Skater. Insgesamt warten 1.900 ausgeschilderte Tourenkilometer darauf, von dir auf zwei Rädern erobert zu werden. 16 Radwege führen durch die Region, davon sind 8 Fernradwege und 10 thematische Radwege. Die thematischen Radwege sind meistens Rundtouren zwischen 20 und 60 Kilometern und sind somit ideal für Tagesausflüge geeignet.

radwege lausitzer seenland

Das Lausitzer Seenland ist ideal für kleine, mittlere und ausgedehnte Radtouren

Besonders spannend für alle, die sich mit der bewegten Geschichte der einstigen Braunkohle-Hochburg beschäftigen wollen, ist die Tour rund um das Besucherbergwerk F60: Verschwundene Dörfer und neue Paradiese. Auf 25 Kilometern siehst du die Spuren des Braunkohleabbaus, neu entstandene Naturparadiese und schiffbare Kanäle.  Du erfährst von Dörfern, die es nicht mehr gibt und kehrst als krönenden Abschluss in eine Dorfkneipe ein, die eigentlich schon dem Untergang geweiht war und sich doch vor der Abbaggerung retten konnte. Die Tour ist nicht extra ausgeschildert, hier gibt es jedoch eine sehr gute Tourenbeschreibung, mit der du eigentlich nichts falsch machen kannst.

Sehr beliebt als Fernradwege ist die Seenland-Route mit 191 Kilometern, vom Größräschener See im Norden bis zum Bärwalder See im Süden. Dabei radelst du an 16 Seen vorbei und bekommst die ganze Vielfalt der Seelandschaft mit. Mehr Informationen über die Radwege und Touren im Lausitzer Seenland erhältst du hier

Fahrrad ausleihen Lausitzer Seenland

Wer sein eigenes Rad nicht mitbringen möchte, hat die Möglichkeit, im Lausitzer Seenland Fahrräder auszuleihen. Fahrräder, E-Bikes und sogar Tandems können zum Beispiel bei iba aktiv tours im Familienpark Senftenberger See ausgeliehen werden. Ladestationen für E-Bikes gib es unter anderem am Senftenberger See oder am Wasserkraft Grießen am Oder-Neiße-Radweg.

4. Übernachten mal anders: im Baumhaus, in der Lodge oder im schwimmenden Ferienhaus

Ich bin wahrscheinlich nicht die einzige, die seit Kindesbeinen gerne mal im Baumhaus schlafen würde, es bisher aber nicht geschafft hat. Im Hafencamp am Senftenberger See kann  Kindheitstraum endlich wahr werden – und zwar in einer recht luxuriösen Variante.  Bis zu fünf Meter hoch sind die Baumhäuser für zwei Personen, die mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet sind und die sogar über eine kleine Terrasse verfügen. Zwischen Kiefernwipfeln kannst du hier deinen Sundowner mit Blick auf den Senftenberger See einnehmen – viel mehr braucht es wahrlich nicht zum Glücklichsein! (Ach doch, was zu Essen! Das Frühstück wird auf Wunsch geliefert und darüberhinaus gibt’s Leckeres im Café Eispause auf dem Gelände des Hafencamps.

baumhaus senftenberger see

Mitten im Kiefernwäldchen: die Baumhäuser am Senftenberger See

Bei meinem Besuch waren alle Baumhäuser ausgebucht (insofern steht der Traum also immer noch auf meiner Bucket List), aber ich hatte einen Ersatz, der sich auch nicht lumpen ließ: ich war in einer Hafenlodge untergebracht, einem kleinen Holzhäuschen, in das bis zu vier Personen gepasst hätten: zwei Schlafzimmer, ein kleines Bad und ein Wohnzimmer mit Küchenzeile, dazu eine Terrasse mit Grill und Sitzgelegenheiten. Für Radler oder Motorradfahrer ideal sind die einfachen und kostengünstigen Campinghütten mit Stockbetten (für die morgendliche Erfrischung kannst du die gemeinschaftlichen sanitären Anlagen nutzen).

lodge senftenberger see

Nein, wir sind hier nicht in Schweden, sondern im Hafencamp am Senftenberger see

Sehr mondän übernachten kannst du in den schwimmenden Ferienhäusern am Geierswalder See. Dafür musst du in der Neben- und Zwischensaison 205 Euro und in der Hauptsaison 295 Euro pro Nacht hinblättern. Ein stolzer Preis, der allerdings durch die exklusive Lage direkt auf dem See und die luxuriöse Ausstattung gerechtfertigt ist.

schwimmende häuser geierswalder see

Die schwimmenden Ferienhäuser am Geierswalder See.

5. Sonnenaufgang am Aussichtsturm Senftenberger See

Der Sonnenaufgang, den ich vom Aussichtsturm am Senftenberger See erlebt habe, zählt zu meinen absoluten Highlights in 2019. Mir hat die Aussicht und die Morgenstimmung so gut gefallen, dass ich gleich zwei Morgen hintereinander den knapp halbstündigen Fußmarsch von der Hafenlodge gemacht habe, um die 176 Stufen zur Spitze des Turms zu erklimmen. Wenn sich die Sonne über der Seenlandschaft erhebt, sich der Nebel langsam lichtet und du dann die Schreie der Kraniche hörst, ist das ein ganz besonderes Erlebnis, das etwas in dir bewegt. Bis zu den Kamenzer Bergen kann man hier bei guter Witterung sehen und wenn ich dort das nächste Mal bin, werde ich auf jeden Fall ein Fernglas mitnehmen.

sonnenaufgang senftenberger see

Spektakuläre Sonnenaufgänge kann man am Aussichtsturm Senftenberger See erleben

6. Moderne Küche in der Drogerie in Senftenberg

„Wir gehen in die Drogerie zum essen“ klingt auf den ersten Blick vielleicht nicht so einladend…was soll’s denn da schon geben außer ein paar Müsliriegeln und Babybrei? Wenn man diesen Satz aber in Senftenberg sagt, dann hat er gleich ein ganz anderes Gewicht. Denn die Drogerie hat ihre Funktion als Fachgeschäft Anfang der Neunziger Jahre aufgegeben und dümpelte seitdem ungenutzt vor sich herum – bis sich Mandy Kleemann ihr vor drei Jahren annahm. Gemeinsam mit einer Kunsthistorikerin wurden die alten Räume behutsam restauriert, wobei sogar einige Überraschungen wie zum Beispiel Wandmalereien aus der Jugendstilzeit unter dem Putz zum Vorschein kamen. 2016 wurde die Drogerie als Restaurant neu eröffnet und ist seitdem ein Anlaufpunkt für alle, die die Symbiose von traditioneller und moderner Küche lieben. Zum Restaurant gehört noch eine Kochschule sowie ein Weinkeller.

drogerie senftenberg

Leckere vegetarische Vorspeise in der Drogerie Senftenberg gefüllte Karottenröllchen

Bei meinem Abendessen in der Drogerie konnte ich mich von der Leidenschaft, mit der hier gearbeitet wird, persönlich überzeugen. Angefangen von Gastgeberin Mandy Kleemann über die Crew in der Küche sowie an der Gästefront. Und wie hat’s geschmeckt? Fantastisch – nicht zuletzt wegen der Weinbegleitung sowie einem Aperol Spritz, den es sogar in einer alkoholfreien Variante gab. Mein absolutes Highlight war jedoch das Dessert: hausgemachtes Minzeis mit Schoko-Crumble und Mangosauce.

7. Rostiger Nagel am Sedlitzer See

Ein Urlaub in der Lausitzer Seenlandschaft wäre nicht komplett ohne den Besuch des rostigen Nagels – ein 30 Meter hoher Aussichtsturm aus Cortenstahl, der seit zehn Jahren zu den Top-Attraktionen der Region zählt. Das haben anfangs nicht alle so gesehen – die Baupläne und die hohen Investitionen, die dafür nötig waren, wurden nicht überall gut geheißen. Mittlerweile hat sich der Turm, der eigentlich „Landmarke Lausitzer Seenland“ heißt, den aber alle aufgrund seiner roten Patina den „Rostigen Nagel“ nennen, etabliert. Wer die 30 Meter bis zur Aussichtsplattform überwunden hat, wird mit einem Ausblick über die Region und die den Sedlitzer, Partlitzer sowie Geierwalder See belohnt.

rostiger nagel lausitzer seenland

Bis nach Berlin sehen kann man zwar nicht, aber die Aussicht vom Rostigen Nagel ist schon ziemlich spektakulär

Lausitzer Seenland: Infos, Anfahrt, Reisezeit

Das Lausitzer Seenland befindet sich in der Lausitz, zwischen dem Brandenburgischen Luckau, dem Cottbuser Umland sowie dem sächischen Görlitz. Verschiedene Ecken des Lausitzer Seenlands sind mit der Bahn sehr gut erreichbar, für andere benötigt man das Auto.

Lausitzer Seenland: Anfahrt mit dem Zug

Mit der Bahn sind verschiedene Bahnhöfe der Region mit dem RE oder RB gut erreichbar, zum Beispiel von Cottbus oder Berlin nach Senftenberg. Von Leipzig fährt die die Regionallinie S4 bis Hoyerswerda, von wo man in den RE18 oder RB49 bis nach Senftenberg umsteigen kann. Aus Görlitz fahren zwei Linien der ODEG bis nach Senftenberg.

Beste Reisezeit Lausitzer Seenland

Die Urlaubssaison im Lausitzer Seenland startet traditionell mit den Seelandtagen im April. Die Saison im Hafencamp am Senftenberger See beginnt am 1. April 2020 und dauert bis Ende Oktober. Kraniche und Wildgänse kannst du im Lausitzer Seenland besonders gut im Frühling und Herbst beobachten, Infos gibt’s im Grünhaus Naturparadies der NABU-Stiftung in Südbrandenburg.

Offenlegung: Meine Eindrücke konnte ich im Rahmen einer Pressereise mit dem Tourismusverband Lausitzer Seeland sammeln, vielen Dank für die Einladung!