granola cookies rezept

Granola Cookies, super saftig, vegan & zuckerfrei

Gesunde Cookies ohne Zucker, die auch noch schmecken. Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Diese saftigen, veganen Granola Cookies sind außen knusprig und innen weich und sind der ideale Snack bei Heißhunger auf Süßigkeiten.

Beitrag enthält Affiliate Links*

Granola Cookies zum Frühstück oder als gesunder Snack

So viel Gutes in einem kleinen Cookie: Dieses Gebäck ist vollgepackt mit nahrhaften Samen, Nüssen und Früchten. Es ist ideal, um dem Nachmittagstief mit einem entschiedenen „Danke, aber jetzt nicht!“ entgegenzutreten, eignet sich perfekt als schnelles Frühstück und auch als Snack für Wanderungen, lange Spaziergänge oder Trail Runs. Im Winter schmecken die Granola Cookies lecker zu einer heißen Schokolade oder zum Tee, im Sommer zum Eistee oder Smoothie.

Jetzt lesen: Meine Winter Morgenroutine

Und das beste daran: Die Granola-Cookies sind sehr schnell gemacht, benötigen nur wenige Zutaten und sind total variabel.

granola cookies rezept

Granola Cookies: Zutaten und Variationen

Bananen oder Apfelmark

Die Granola Cookies sind vegan, d.h. sie benötigen kein Ei zur Bindung. Stattdessen verwende ich zerdrückte Bananen. Wenn du keine Bananen magst oder vorrätig hast, kannst du stattdessen zuckerfreies Apfelmus* bzw. Apfelmark (selbst gemacht oder z.B. von Alnatura*) verwenden.

Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl

Als Mehl verwende ich Dinkelmehl*. Falls du deine Granola-Cookies glutenfrei backen willst, kannst du das Dinkelmehl z.B. durch Buchweizenmehl* oder Hirsemehl* ersetzen.

Chia-Samen oder Leinsamen

Ich benutze Bio Chia-Samen* für dieses Rezept – etwas günstiger und genauso gut sind Leinsamen, idealerweise geschrotete Leinsamen*.

Granola kaufen oder selbermachen

Ich verwende dieses zuckerfreie Granola*. Alternativ mag ich auch das Granola von Wessex Mills sehr gerne, das du hier* kaufen kannst, hier ist aber ein wenig Zucker enthalten.  Wenn ich die Zeit habe, mache ich es nach meinem zuckerfreien Granola-Rezept einfach selber.

granola cookies vegan

Kokosmilchjoghurt

Ich verwende für meine veganen Granola-Cookies eine Kokosmilch-Joghurt-Alternative ohne Zucker. Diese findest du normalerweise im Bio-Laden und manchmal sogar im Discounter, oder du bestellst eben online.

Backpulver und Natron

Damit die Cookies schön groß und weich werden, benutze ich zur Hälfte je Backpulver und Natron* (baking soda). Die Cookies funktionieren aber auch, wenn du nur Backpulver benutzt.

Zusätzliche Süße

Für mich haben die Cookies genügend Süße aufgrund des darin enthaltenen Granolas. Das Süß-Empfinden ist bei jedem anders und ich habe das Rezept während meiner 30-tägigen-Zuckerfrei-Challenge ausprobiert, deshalb hatte ich nicht dieses Verlangen nach etwas sehr Süßem. Falls du es doch ein wenig süßer magst, empfehle ich ein wenig Ahornsirup in den Teig zu geben.

Kakao oder Mushroom Cacao

Den Extra-Kick erhalten die Cookies durch die Verwendung von Mushroom Kakao* (Kakao mit Aktivpilzen). Alternativ kannst du auch ganz normalen Kakao benutzen (hier darauf achten, dass es sich wirklich um puren Kakao ohne Zucker handelt).

Portionen

Zum Portionieren benutze ich einen großen Esslöffel. So erhalte ich ca. 14 Cookies. Wenn du lieber kleinere Granola-Cookies magst, kannst du den Teig natürlich auch mit einem Teelöffel portionieren.

granola cookies rezept

Super saftige Granola Cookies vegan und zuckerfrei

Mmmmh...diese Granola Cookies schmecken so, so gut! Außen knusprig und innen weich, mit dezenter Süße. Ideal als schnelles Frühstück, als gesunder Snack beim Wandern oder Laufen oder als Wachmacher gegen das Nachmittagstief. Mushroom Kakao gibt den Granola Cookies noch den Extrakick an Energie.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Art Kleinigkeit
Portionen 14 Cookies

Zutaten
  

  • 125 g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 220 g Granola
  • 100 g Kokosnuss "Joghurt" vegane Kokosnuss-Joghurt-Alternative
  • 2 reife Bananen alternativ: 60g Apfelmus

Zubereitung
 

  • Ofen auf 180 Grad vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen
  • Das Mehl, Backpulver, Natron und Salz in eine Schüssel geben und vermischen
  • Das Granola hinzufügen
  • In einer zweite Schüssel die zerdrückten Bananen mit dem Kokosnussjoghurt und dem Mushroom Kakao vermischen
  • Die trockenen Zutaten hinzugeben und alles zu einem Teig verrühren
  • Mit einem Esslöffel den Teig portionieren und mit den Händen zu einem runden Cookie formen
  • Auf dem Backblech verteilen und in den aufgeheizten Ofen geben
  • Ungefähr 15 Minuten backen, bis die Cookies leicht gebräunt sind
  • Auf einem Abkühlgitter etwas ruhen lassen und warm oder kalt genießen
Keyword gesund, Snack, vegan, zuckerfrei

Dir hat dieses Rezept gefallen? Dann merke es dir doch gleich auf Pinterest!

rezept zuckerfreie granola cookies

Weitere zuckerfreie Rezepte

Diese zuckerfreien Energy Balls musst du probieren!

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.