energy balls deliciously ella rezept

Gesunde Süßigkeiten: 3 leckere Energy Balls Rezepte – vegan & zuckerfrei

Kleine Energiekugeln, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch voller guter Zutaten sind: Energy Balls sind ideal, wenn du dich gesund und zuckerfrei ernähren willst. Meine drei besten Rezepte für extrem köstliche Energy Balls.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*

Energiebällchen: Was sind Energy Balls?

Energy Balls, sind, wie der Name schon sagt, Energiekugeln. Ein kleiner, runder Snack, der üblicherweise aus Nüssen, Trockenfrüchten und Samen hergestellt wird.

Warum sind Energy Balls so gesund?

Die Zutaten sind voll gesunder Fette, Ballasstoffe und Protein – geballte Energielieferanten. Dazu kommt, dass echte Energy Balls ohne raffinierten Zucker bzw. Industriezucker auskommen, weshalb du die kleinen süßen Kugeln ohne schlechtes Gewissen genießen kannst.

Wann isst man Energy Balls?

Energy Balls schmecken gut zum Kaffee oder zum Tee, als Energielieferant beim Ausdauersport wie z.B. beim Trailrunning, als Snack auf Ausflügen oder beim Wandern. Sie lassen sich gut vorbereiten und mitnehmen und sind auch dann prima, wenn einen unterwegs der kleine Hunger packt – oder zu Hause der Heißhunger.

rezept energy balls zuckerfrei

Typische Zutaten für Energy Balls

Energy Balls stellt man aus Zutaten her, die du vielleicht bereits in deinem Vorratsschrank hast. Wenn nicht – dann besorge sie dir, denn diese Zutaten halten ewig und immer, wenn dich der kleine Hunger packt, kannst du dir daraus im Handumdrehen deine Lieblings-Energy-Balls zubereiten.

Energy Balls bestehen normalerweise aus folgenden 3-5 Komponenten:

  1. Basis: Grundzutat Haferflocken
  2. „Klebstoff“: Getrocknetes Obst wie Datteln*, Rosinen, Korinthen, Cranberries, Aprikosen, Äpfel
  3. Gemahlene Nüsse, zum Beispiel Haselnüsse, Mandeln
  4. Nussmuss, wie Mandelmus*, Haselnussmuss*, Erdnussmus*
  5. Toppings: Samen (z.B. Chiasamen*, Leinsamen*), Sesam, Mohn, Kokosflocken, Buchweizen*, gehackte Haselnüsse

energy balls mit flüssigem kern aus mandelmus

Energy Balls Rezept Variationen

Kokosnuss-Haferflocken Energy Balls

Die Energyballs nach dem Grundrezept zubereiten und zum Schluss in Kokosflocken* wälzen. Tipp: Falls die Flocken nicht gut haften, ist die Masse ein wenig zu trocken. Befeuchte die Energy Balls im gerollten Zustand einfach mit ein wenig Wasser.

Energy Balls mit Vitalpilz-Kakao

Statt normalen Kakao benutze ich für diese Energy-Balls Variation den Mushroom-Kakao von smaints*. Das macht die kleinen Kugeln noch energiereicher – ideal als Powersnack für lange Spaziergänge, Wanderungen oder Läufe. Als Krönung drücke ich jeweils eine ganze Haselnuss pro Bällchen in den Teig.

Lies hier, warum Mushroom Kakao ein wichtiger Bestandteil meiner Morgenroutine ist!

Energy Balls mit flüssigem Mandelmus-Kern wie von Deliciously Ella

Energy-Bällchen dieser Art habe ich zum ersten Mal gegessen, als mir eine Freundin die Hazelnut-Almond-Butter-Energy-Balls von Deliciously Ella* geschenkt hat. Was für eine Überraschung, wenn man in die Bällchen beißt und dann auf einen flüssigen Kern trifft – und so, so lecker! Und wie kommt nun das doch recht flüssige Mandelmus in den Energy-Ball? Zugegeben, das ist ein bisschen tricky. Ich verwende dafür mittlerweile meinen Spritzbeutel* mit der allerkleinsten Tülle und drücke damit das Mandelmus in das Innere der Kugel.

energy balls deliciously ella rezept

Energy Balls Grundrezept mit Kakao, Haselnüssen und Mandelmus

Es gibt unzählige Rezepte für Energy Balls und ich lasse mich gern immer wieder von neuen ausgefallenen Energy-Balls-Rezeptideen inspirieren. Hier nenne ich dir mein Basisrezept für Energy Balls, das ich gerne einfach so esse – plus Variationen. Selbst rumprobieren solltest du dabei sowieso immer – denn ob Energy Balls vollmundig und saftig schmecken, hängt immer vom Verhältnis der trockenen und nassen Zutaten ab. Nach einer Weile hast du es raus und merkst von selbst, ob du eventuell noch etwas mehr Dattel oder ein Nussmus hinzufügen musst, weil die Masse zu bröselig ist oder sich nicht gut formen lässt. Nur Mut!

 

grundrezept energy balls

Grundrezept Energy Balls zuckerfrei & vegan

Köstliche Energy Balls mit Haselnuss, Kakao und Datteln. Gesund, vegan und zuckerfrei
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Art Kleinigkeit
Portionen 4

Zutaten
  

  • 50 g Haferflocken zart
  • 75 g gemahlene Haferflocken
  • 50 g weiche, getrocknete Datteln z.B. Medjool Datteln
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Kakao bzw. Kakao mit Vitalpilzen

Zubereitung
 

  • Alle Zutaten im Mixer mahlen (alternativ mit Pürierstab/Thermomix/Kaffeemühle), dabei vom Kakao nur 1 EL verwenden
  • Mit den Händen eine homogene Masse bilden und kurz kneten
  • Kleine Stücke in der Größe eines gehäuften Teelöffels abteilen und zu kleinen Kugeln rollen
  • Die Energy Balls zum Schluss im restlichen Kakao rollen
Keyword energy balls, gesund, vegan, zuckerfrei

Dir hat dieses Rezept gefallen? Dann merke es dir doch gleich auf Pinterest!

energy balls deliciously ella

*Was ist ein Affiliate Link? Ganz einfach: ich bekomme eine Provision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Am Preis für dich ändert sich rein gar nichts.