Vor zwei Jahren bin ich spontan nach Thessaloniki gereist. Eine der besten Reiseentscheidungen, die ich jemals getroffen habe. Thessaloniki steht seitdem ganz oben auf der Liste, wenn man mich nach einer Idee für ein Reiseziel in Europa fragt. Thessaloniki ist jung, hip, cool, schnell – und gleichzeitig traditionell und voller Geschichte. Ein Besuch in Thessaloniki vereint einen Städtetrip mit Urlaub am Meer, garniert mit kulinarischen Genüssen. Die  griechische Hafenstadt ist mein Geheimtipp für einen Kurztrip im Herbst. Ich verrate Dir sieben gute Gründe für Thessaloniki (und einen dagegen).

1. Das Thessaloniki Lebensgefühl

lebensgefühl-thessaloniki

Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und doch so anders als die Hauptstadt Athen. Der Lifestyle ist geschäftig, aber entspannt, großstädtisch aber nachbarschaftlich, touristisch aber authentisch. Als ich auf meinem Balkon in der Altstadt von  Thessaloniki sitze, meinen Café trinke und dem Treiben in meiner Straße zuschaue, da kann ich es förmlich spüren: dieses ganz besondere Lebensgefühl von Thessaloniki. Thessaloniki ist stolz auf seine Club- und Barszene, auf sein Filmfestival im Herbst, auf die best gekleideten Frauen Griechenlands, die römischen und byzantinischen Ausgrabungsstätten und die Nähe zu den schönsten Stränden des Landes in der Region Chalkidiki. Auch im Herbst findet das Leben in Thessaloniki auf der Straße statt, in den Cafés, Bars und Märkten – und an der Promenade, was uns zu Punkt 2 der guten Gründe für Thessaloniki führt:

2. Die Paralia

angler-promenade-thessaloniki

Wer in Thessaloniki nicht auf der Paralia war, der war nicht in Thessaloniki. Auf den dreieinhalb Kilometern Uferpromenade trifft sich ganz Thessaloniki. Morgens ist die Paralia der perfekte Ort in Thessaloniki zum Joggen oder Walken, abends drehen die älteren Herrschaften ihre gemütlichen Runden, um dabei die Geschehnisse des Tages Revue passieren zu lassen. Hier trifft man sich zum ersten Date, zum Knutschen bei Sonnenuntergang, zum Zuckerwatte und Nüsse essen und in der Morgendämmerung werfen die Angler hier ihre Ruten aus. Zur Saison spucken die im Hafen anliegenden Kreuzfahrtschiffe eine Ladung an Tagesausflüglern aus, in der restlichen Zeit gehört die Paralia den Einwohnern Thessalonikis und Nebensaisontouristen wie mir.

3. Die Kaffeekultur

kaffeekultur-thessaloniki

Es gibt wohl nur weniges, was die Einwohner Thessalonikis lieber tun, als Kaffee zu trinken. Kaffetrinken ist in Thessaloniki ein echtes Ritual, das auf viele verschiedene Arten zelebriert wird. Ob morgens einen schnellen Espresso zum Wachwerden, mittags einen Filterkaffee im Restaurant oder abends einen Freddo in der Bar: Kaffee ist ein stetiger Begleiter im Thessaloniker Alltag. Besonders gut gefallen hat mir der traditionelle griechische Kaffee, im Kupferkännchen gekocht und mit einer kleinen Süßigkeit serviert sowie der Frappuccino mit Eiswürfeln, der das abendliche In-Getränk der Jungen und Hippen in Thessaloniki ist. Auf den Tischen in den Bars wirst Du viel öfter ein Kaffeegetränk als einen Cocktail oder ein Bier sehen. Aber natürlich gibt es auch Kaffee-Cocktails!

thessaloniki-kaffeekultur

4. Das Essen

Thessaloniki ist ein Paradies für Fleischesser, denn hier wird an so gut wie jeder Ecke irgendwas gegrillt. Ernährt man sich vegetarisch wie ich, dann ist es auf den ersten Blick etwas schwieriger, gut zu essen. Aber eben nur auf den ersten Blick. Die Märkte wie zum Beispiel der Modiano Market von Thessaloniki sind auch für Vegetarier perfekt zum Einkaufen. Hier gibt es das beste Olivenöl, dass ich jemals probiert habe, Ziegenkäse, griechischen Bergtee und eine riesige Auswahl an sehr aromatischem und reifen Obst und Gemüse. In den meisten kleinen Restaurants und Imibssen in den verwinkelten Gängen der Märkte kann man sich auch einen Halloumi-artigen Weißkäse grillen lassen, wenn man es nicht so genau nimmt, dass der Käse auf der selben Platte wie zuvor der Fleischspieß gegrillt wurde.

thessaloniki-essen

Und dann gibt es da noch diese Offenbarung namens „Bougatsa“. Das Blätterteiggebäck wird entweder süß mit Grießpudding oder Creme gefüllt gegessen oder in einer herzhaften Variante mit Käse-, Spinat- oder Hackfleischfüllung. Die Bougatsa gibt es über all in den Bäckereien oder auf dem Markt. Als Veganer hat man es ein wenig schwerer in Thessaloniki, mittlerweile gibt es aber mit Elephant in the Room und The Saints Stores auch komplett vegane Restaurants, während einige andere vegetarische Restaurants wie das roots vegane Optionen anbieten.

 

5. Die Aussicht

aussicht-thessaloniki

Erst wenn man Thessaloniki von oben sieht, kann man die Schönheit der griechischen Hafenstadt so richtig erfassen. Den schönsten Ausblick über die Stadt und den thermaischen Golf hast Du von der Burg auf dem Trigoniu Turm. Mehrmals täglich fährt hier ein Sightseeing Bus hoch, der Anstieg zu Fuß ist aber gar nicht so anstrengend und lohnt sich allemal.

thessaloniki-fernsehturm

Wer es ein bisschen oldschool mag: im Drehrestaurant auf dem OTE-Fernsehturm kann man seinen Frappuccino in 108 Meter Höhe einnehmen und dabei die Aussicht über Thessaloniki genießen. Der Eintritt ist frei, der Kaffee dabei deutlich hochpreisiger als im Rest der Stadt. Und schwindelfrei solltest Du auch sein, denn das Restaurant dreht sich in 45 Minuten einmal um seine eigene Achse.

 

6. Die Sonnenuntergänge

sonnenuntergang-promenade-thessaloniki

Griechische Sonnenuntergänge haben etwas magisches, und dem Sonnenuntergang in Thessaloniki wohnt ein ganz besonderer Zauber inne. Der schönste Ort für Sonnenuntergang in Thessaloniki ist die Paralia. Hier gibt es überall Holzstege, auf denen sich abends die jungen Menschen der Stadt versammeln, um dabei zuzuschauen, wie die Sonne im Thermaischen Golf versinkt. Danach geht man einfach ein paar Schritte weiter in die Bar und genehmigt sich einen Caffe Freddo, um stilecht in das Nightlife zu starten.

 

7. Thessaloniki Street-Art

Street-Art ist in Thessaloniki allgegenwärtig. Viele der Hauswände sind mit großflächigen Streetart Kunstwerken verziert und verleihen den Gebäuden in der Stadt ihren ganz eigenen Flair. Doch Streetart gibt es in Thessaloniki nicht nur in-your-face, sondern auch in kleinen, versteckten Ecken. Die Streetart-Szene in Thessaloniki ist groß und sehr heterogen – vom politischen Statement über kryptische Tags bis hin zu künstlerisch hochwertigen Werken ist alles dabei. Thessaloniki ist stolz auf seinen Ruf als griechische Street-Art-Hochburg und widmet der Kunstart sogar das Thessaloniki Street Art Festival, wo Musik auf Kunstausstellung und Workshops trifft.thessaloniki-wandmalerei

Und was spricht gegen einen Thessaloniki Kurztrip?

Thessaloniki ist laut. Durch die Straßen fahren von früh bis spät jede Menge Autos, Lieferwägen, Busse und Roller. Abend herrscht Highlife an der Promenade. Wenn Du also Ruhe und Einkehr suchst, dann ist ein Thessaloniki Kurztrip vielleicht nicht die beste Wahl. Allerdings hast Du ja immer noch die Möglichkeit, nicht direkt im Zentrum zu wohnen, wo es weitaus gechillter zugeht. Falls Du Lust auf den Trubel in Thessaloniki hast, Dich aber dennoch entspannen willst, dann kombiniere Deinen Thessaloniki Kurztrip doch am besten mit einem anschließenden Entspannungsurlaub im nahe gelegenen Chalkidiki – so bekommst Du das beste aus beiden Welten.

Mein Thessaloniki Fazit:

Thessaloniki ist für mich der ideale Ort für einen Kurztrip im Herbst beziehungsweise generell in der Nebensaison. Während es bei uns schon grau wird und der Herbstblues bereits einsetzt, herrschen in Thessaloniki im Oktober Temperaturen von bis zu 21 Grad, in der Sonne gefühlt natürlich noch viel wärmer. Ich war im Oktober in Thessaloniki und war fast immer nur in T-Shirt und kurzer Hose unterwegs. Und dieser blaue Himmel! Thessaloniki ist die perfekte Stadt für Sightseeing, Shopping, Kultur, Genießen, Sportmachen und Entspannen. Von verschiedenen deutschen Städten gibt es günstige Flugverbindungen nach Thessaloniki und vor Ort sind die Preise für Unterkunft und Verpflegung im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Metropolen recht niedrig.

Auf nach Thessaloniki – gerade in der Nebensaison.