bester markt in mallorca

Authentisch & einzigartig: Das sind die 10 schönsten Märkte auf Mallorca

Egal an welchem Wochentag – irgendwo ist immer Markttag auf Mallorca. Hier erfährst du alles über die Wochenmärkte auf der Baleareninsel: Vom schönsten über den besten bis zum authentischsten Markt auf Mallorca – inklusive Geheimtipps.

1. Santanyi: Der schönste Markt auf Mallorca

Viel pittoresker als auf dem Markt in Santanyi, der jeden Mittwoch und Samstag stattfindet, geht’s nicht: Ausladend dekorierte Stände mit dem besten, was Mallorca zu bieten hat: Obst, Gemüse, Käse, Wurst, Schinken, Blumen, Gebäck, Kleidung, Schmuck, Kunsthandwerk, Haushaltswaren und noch einiges mehr. Der Santanyi-Markt ist ein Fest für alle Sinne, an vielen Ständen darf man nicht nur schauen, sondern auch probieren.

Hier wirst du auch fündig, wenn du im Urlaub das gute deutsche Brot vermissen solltest – ich habe darauf zugunsten eines klassisch mallorqunischen ‘pan moreno’ verzichtet, muss aber zugeben, dass die Laibe sehr appetitlich ausgesehen haben. A propos lecker: Die frisch ausgebackenen Churros riecht man schon von weitem, ich kann am Verkaufswagen nur selten vorbeizugehen, ohne mir welche zu gönnen.

Mein Tipp: Falls du zur Semana Santa, also an Ostern auf Mallorca sein solltest, bekommst du hier auch die kunstvoll geflochtenen weißen Palmblätter, die am Palmsonntag zum Einsatz kommen.

Santanyi Markt: Mittwoch & Samstag, 09:00 bis 14:00 Uhr

santanyi bester markt mallorca

2. Sineu: Der beliebteste Markt auf Mallorca

Der Wochenmarkt von Sineu zählt zu den beliebtesten Märkten auf Mallorca. Auf dem traditionellen Markt, der jeden Mittwoch stattfindet, verkaufen die Bauern der Insel ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse – neben Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch auch lebende Tiere wie Schafe und Hühner.

Neben den Bauernständen gibt es auch jede Menge andere Waren, die man auf den typischen Märkten auf Mallorca immer findet: Kleidung, Souvenirs, Schmuck, Wohntextilien und Dekokrams. Mein Tipp: Unbedingt das Lavendelöl am Stand von ‚Lavanda Mallorca‘ kaufen – handgemacht mit mallorquinischem Lavendel und meiner Meinung nach um weiten besser als das, was man hierzulande z.B. von Primavera bekommt.

Der Markt findet rund um die Plaza des Fossar statt und erstreckt sich über mehrere kleinere und größere Seitenstraßen. Der Markt von Sineu ist auf jeden Fall ein Erlebnis, aber du solltest dir darüber im Klaren sein, dass das auch viele andere Menschen wissen: Der populäre Wochenmarkt wird von ganzen Busladungen angefahren.

Sineu Markt: Mittwoch von 08:00 bis 13:00 Uhr, Plaza des Fossar

markt sineu mallorca
lebende tiere markt mallorca sineu

3. Santa María del Cami: Geheimtipp für Markt auf Mallorca

Zugegeben, hier geht es auch alles andere als ruhig zu, aber auf dem Markt in Santa María del Cami ist das ursprüngliche Feeling noch nicht verloren gegangen. Der Markt, der immer am Sonntag Vormittag Uhr stattfindet, ist mein absoluter Lieblingsmarkt auf der Insel und definitiv einen Besuch wert.

Neben den typischen landwirtschaftlichen Produkten liegt hier ein großer Fokus auf Wein – kein Wunder, schließlich ist die Gemeinde Santa María del Cami bekannt für ihre Weingüter und Weinberge.

Auch in Sachen “bio” hat sich der Markt einen Namen gemacht, auf kaum einem anderen Markt auf Mallorca findet mal so viele ökologische Erzeugnisse wie hier.

Mein Tipp: Unbedingt früh kommen und in einem der Cafés direkt am Marktplatz Plaza Nova ein ‘desayuno’ einnehmen: Ein Frühstück, bestehend aus Kaffee und einer tostada, wahlweise mit Marmelade oder Tomate und Olivenöl. Im Café ‚Dolçement‚ gibt es sogar selbst gemachte valenzianische Horchata, ein Traum! Besser kann man in den Markttag nicht starten.

Anreisetipp: Wenn du dir die Parkplatzssuche ersparen willst, kommst du ab Palma (Zugstation Intermodal Plaza Espana) schnell und unkompliziert mit dem Zug nach Santa María del Camí. Zum Marktplatz sind es dann nur noch ungefähr zehn Minuten zu Fuß, einfach den Menschen folgen, die ebenfalls aus dem Zug steigen.

Santa María del Cami Markt: Sonntag von 08:00 bis 13:00 Uhr

stoff markt mallorca santa maria del cami
bester markt mallorca santa maria del camí

4. Pollença: Mallorca Markt am Sonntag

Wer am Sonntag noch nichts vorhat, der sollte unbedingt nach Pollença im Osten der Insel fahren. In dem hübschen Städtchen findet am Sonntag von 8 Uhr morgens bis zum frühen Nachmittag ein großer Lebensmittel- und Kunsthandwerkmarkt statt.

Ausgehend von der Plaza Mayor wird auf über 300 Ständen alles angeboten, was das Herz begehrt – ideal, um Mitbringsel wie Keramik, Schmuck oder handgemachte Körbe einzukaufen.

Auch hier geht es natürlich recht trubelig zu, doch wenn man früh genug kommt und sich dann, wenn es zu voll wird, in eines der vielen netten Lokale der Stadt zurück zieht, macht man alles richtig.

Hier findest du meine Insider-Tipps für Pollença.

Pollença Markt: Sonntag von 08:00 bis 13:30 Uhr

beste märkte mallorca wochenmarkt pollenca
Pollença Markt

5. Mercado de Sóller: Einer der ältesten Märkte Mallorcas

5 Immer wieder samstags erwacht die Stadt Sóller zu einem ihrer ältesten und beliebtesten Märkte auf der Insel Mallorca. Auch hier gibt es lokales Obst und Gemüse, Kleidung, Heimtextilien, Waren des täglichen Gebrauchs und hier und da etwas Krimskrams.

Die Kulisse des Sóller-Markts ist einzigartig: Es gibt am Wochenende kaum etwas schöneres, als im Café in der Sonne zu sitzen, das Markttreiben zu beobachten und plötzlich den ‚roten Blitz‘ – den historischen ‚Tren de Sóller‘ vorbeifahren zu sehen.

PS: Sóller ist bekannt für seine Orangen und Zitrusfrüchte – unbedingt irgendwo einen frisch gepressen Orangensaft trinken!

Es gibt lokale Lebensmittel – hmmmm…aromatische Schinken, getrocknete und frische Meerestiere, Tapas mit eingelegten Oliven, Peperoni, Auberginen und Zwiebeln, Orangen, handgemachte Marmeladen und Süßigkeiten – Kleidung, Korbwaren und vieles mehr.

Sóller Markt: Samstag, 09:00 bis 14:00 Uhr, Plaza Constitución

schönster markt mallorca soller
Sóller Markt

6. Inca: Der größte Markt auf Mallorca

Die drittgrößte Stadt Mallorcas ist bekannt für ihre Lederproduktion und -verarbeitung, deshalb werden auf dem größten Markt der Insel allerhand Lederwaren angeboten, von Gürteln über Taschen bis hin zu Schuhen und Lederbekleidung. Auf dem Markt, der jeden Donnerstag stattfindet, gibt es abgesehen von Leder auch sonst nichts, was es nicht gibt: Neben Lebensmitteln ist von Haushaltswaren über Spielzeug und Kleidung bis hin zu Dekoartikeln und sogar Möbeln wirklich alles dabei.

Inca Markt: Donnerstag 08:00 bis 13:30 Uhr, Gran Via Colón & Fußgängerzone

inca markt mallorca ledertaschen
nisperso bester markt mallorca inca

7. Alcudia: Markt in historischer Kulisse

Im Stadtzentrum und rund um die alte römische Siedlung Pollentia (nicht zu verwechseln mit der Stadt Pollença) findet zweimal in der Woche ein großer Markt mit Lebensmitteln, Kunsthandwerk, Kleidung und Heimtextilien statt. Außerhalb der Hauptsaison, in den Wintermonaten, konzentriert sich der Markt in einer kleineren Version um den Passeig de la Mare de Déu de la Victòria.

Im Sommer ist der Markt in Alcudia einer der meist besuchten Märkte auf Mallorca, es wird also sehr voll – wenn du von woanders nach Alcudia fährst, solltet du unbedingt den Bus nehmen, denn einen Parkplatz zu finden ist absolute Glücksache.

Alcudia Markt: Dienstag & Sonntag von 08:00 – 13:30 Uhr, Stadtzentrum

bester markt mallorca
Foto: S. Nepolsky
beste märkte mallorca alcudia
Foto: S. Nepolsky

8. Markthallen in Palma

Mercat de l’Olivar

Im Herzen von Palma liegt die bekannteste Markthalle von Palma. Tausende Besucher pilgern täglich an den Ort, an dem ursprünglich die Mauern des Klosters der Nonnen von Olivar stand – von daher stammt auch der Name des Markts.

Frischen saisonale Produkte, von den Bauern aus der Umgebung werden hier genauso angeboten wie mallorquinische Tapas, Wein und Kaffee. Für letzteres solltest du unbedingt am Stand 2 und 3 bei der Traditionsrösterei Cafés Llofriu vorbeischauen, die ihren Spezialitätenkaffee seit 1866 auf Mallorca röstet.

olivar markthalle palma bild joan aguilo
Kunst von Joan Aguiloó im 1. Stock des Olivar-Markts

Mercat de Santa Catalina

Im Hippen Viertel Santa Catalina liegt die etwas kleinere Markthalle, bei der du nicht nur Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch kaufen kannst, sondern auch Kaffee oder Wein trinken sowie Tapas und die etwas größeren ‘raciones’ essen kannst.

Besonders gerne wird das zur Mittagszeit angenommen oder samstags, wenn es in der Halle zuweilen richtig voll werden kann.

Tipp: Nur fünf Gehminuten von der Markthalle entfernt bekommst du bei Claro Mallorca, einem meiner liebsten Cafés in Palma, sehr leckeres Frühstück (oder Kaffee und Kuchen).

Bar Joan Frau im Santa Catalina Markt

Mercat de Pere Garau

Auf dem gleichnamigen Platz befindet sich auf ungefähr 1.000 Quadratmetern die Markthalle . Neben Lebensmitteln und verschiedenen Dienstleistungsangeboten gibt es auch diverse Stände, an denen man essen oder trinken kann.

Zusätzlich zur Markthalle findet immer dienstags, donnerstags und samstags ein Freiluftmarkt statt, mit über 200 zusätzlichen Verkaufsständen.

Mein Tipp: Direkt neben der Markthalle serviert die Churrerría La Artesana die besten Churros in ganz Mallorca – perfekt für ein Frühstück vor dem Marktbesuch!

pere garau markt palma mallorca draußen
Drei Mal pro Woche findet zusätzlich zur Pere Garau Markthalle ein Wochenmarkt draußen statt

9. Ökomarkt in Palma: Mercadillo Plaça dels Patins

Der kleine Markt wird von Touristen oft übersehen und wird eher von Einheimischen besucht, die Wert auf Bio-Produkte legen. An zwei Tagen pro Woche findest du auf der Plaza de los Patines, ganz in der Nähe der Vía Roma, einen Bauernmarkt mit saisonalen und regionalen Bioprodukten.

Je nach Jahreszeit ist das Angebot größer oder kleiner, meist sind es um die 12-15 Stände mit Obst und Gemüse, Käse, Wein, Olivenöl und Brot aus ökologischer Produktion.

Mein Tipp: Fast direkt neben dem Marktplatz gibt’s das gemütliche und sehr relaxte Olula Café – falls vorrätig, solltest du unbedingt die Zimtschnecken probieren!

Ökomarkt Palma, Dienstag & Samstag 08:00 bis 14:00 Uhr, Plaça del Bisbe Berenguer de Palou

10. Manacor: Wochenmarkt fast ohne Touristen

Der Markt in Manacor war ursprünglich bekannt für Geschirr, Besteck und andere Gegenstände aus handgeschnitztem Olivenholz. Diese findet man heute jedoch nur noch selten, stattdessen herrschen hier Ständem mit Billigwaren und Fast Fashion vor, sehr schade eigentlich. Hin und wieder gibt es aber auch Lichtblicke, wie z.B. den kleinen Ökomarkt in und rund um die Markthalle von Manacor.

Ein Besuch des Markts in Manacor (Plaça de Ramon Llull, 12) ist meiner persönlichen Meinung nach kein absolutes ‚Muss“. Wer über den Ramsch hinwegschaut, kann sich über die authentische Atmosphäre freuen: hierhin verirren sich nur wenige Touristen.

Tipp: Die Bar Mingo ist besonders urig und so, wie eine mallorquinische Bar sein muss: Laut, hektisch und mit exzellentem und schnellen Service. Der Anlaufpunkt für ein frisch gezapftes Bier und ein gutes Mittagessen, denn hier gibt es viele typische Gerichte aus Mallorca.

authentischer markt mallorca manacor
Manacor Wochenmarkt
Markthalle von Manacor
Markthalle von Manacor

Manacor Markt, Montag 08:00 – 13:30 Uhr, Plaza Ramón Llull

Die schönsten Märkte auf Mallorca – nach Wochentagen

Hier findest du noch einmal zusammengefasst die besten Märkte auf Mallorca, sortiert nach Wochentagen – subjektiv bewertet nach meiner eigenen Meinung:

  • Der schönste Markt auf Mallorca am Samstag: Santanyi-Markt
  • Der schönste Mallorca Markt am Sonntag: Markt Santa María del Camí & Markt Pollença
  • Markt am Montag: Manacor
  • Bester Markt am Dienstag: Markt von Alcudia, Markthalle Pere Garau & Ökomarkt Palma
  • Schönster Markt am Mittwoch: Sineu Markt
  • Schönster Markt am Freitag: (Kleiner) Markt in Llucmajor
  • Bester Markt am Donnerstag: Inca