Hallo, ich bin Sandra.

Reisebloggerin, Laufbloggerin, Sonnenaufgangjägerin, Kuchenfreundin und Geschichtenerzählerin. Reicht dir noch nicht als Info? Okay, gehen wir ans Eingemachte:

Wer steckt hinter Tracks and the City?

Du kannst das Mädchen aus dem Dorf nehmen, aber niemals das Dorf aus dem Mädchen. Dieser Satz beschreibt die zwei Seelen, die (ach!) in meiner Brust schlagen. Aufgewachsen in einem 3.000-Seelen-Dorf am Bodensee wohne ich nunmehr seit fast 20 Jahren in Berlin. Hier arbeite ich als Reisetexterin und hier bekomme ich die besten Ideen für meine zwei Blogs.

Berlinliebe…

Ich liebe das urbane Leben mit all seinen Annehmlichkeiten. Ich liebe den stetigen Wandel in der Stadt, die Schnelllebigkeit, die Möglichkeit, einen Cappuccino mit Hafermilch egal zu welcher Uhrzeit bekommen zu können und aus einer Vielzahl von Kinos wählen zu können, in denen ich Filme in der Originalversion anschauen kann. Ich lasse mich von Menschen in einer Großstadt inspirieren und ich brauche die Metropole, um atmen zu können.

…und Sehnsucht nach Natur

Doch damit mich das Stadtleben glücklich macht, benötige ich immer wieder Auszeiten. Die können klein sein und um die Ecke liegen, die können am Meer oder in den Bergen sein oder ganz weit weg. Vor ein paar Jahren habe ich das Laufen für mich entdeckt und die Verbindung von Laufen und Reisen sind ein fester Bestandteil meiner Freizeitgestaltung.

Worum geht es bei Tracks and the City?

Reisebloggerin Laufbloggerin Outdoor Bloggerin Sandra Wickert

Tracks and the City Laufblog

Als ich Tracks and the City vor ein paar Jahren ins Leben gerufen habe, lag der Fokus hauptsächlich auf dem Thema urbanes Laufen. Das Laufen durch Städte und die Entdeckung der schönsten Laufrouten bildet immer noch den Schwerpunkt meines Blogs. Damit ich eine Stadt richtig begreifen und fühlen kann, muss ich zwei Dinge tun: die Stadt von oben sehen und sie in Laufschuhen entdecken. Deshalb wirst Du hier meine persönlichen Tipps für das Laufen in verschiedenen Städten bekommen – und alles andere, was Läufer darüber hinaus interessieren könnte. Immer wieder kommen hier auch pure Laufthemen vor – vor allem über den Trend Marathontourismus. Da ich mir für 2019 das Thema Trailrunning vorgenommen habe, wirst Du hierzu auch einiges zu lesen bekommen.

Tracks and the City Reiseblog

Neben dem Laufen gibt es andere Dinge, die ich auf Reisen gerne tue. Dazu gehört Wandern, Essen, Entspannen und Entdecken. Meine Aktivreisen sind Kurztrips in europäische Städte, Wander- und Wellnessurlaube in deutschen Wäldern, auf Ostseeinseln oder in meiner alten Heimat, der Bodenseeregion. Es gibt viel zu erkunden und ich kann es kaum erwarten, meine nächsten Abenteuer mit Dir zu teilen.

Wie ich reise

Das erste, was ich in meine Reisetasche packe, sind meine Laufschuhe und meine Laufbekleidung. Mittlerweile kommen immer öfter die Wanderschuhe dazu, denn auch wenn ich vielleicht nicht jeden Tag laufen gehe, bewegen will ich mich doch immer.

Ich reise sehr gerne in Städte, zu Laufevents wie Marathon oder Halbmarathon. Oft laufe ich selbst dabei mit, manchmal reicht es mir aber auch, einfach nur zuzuschauen. Die Atmosphäre bei einem Laufwettkampf ist etwas ganz besonderes und ich habe mir vorgenommen, weltweit an so viele Laufveranstaltungen wie möglich teilzunehmen – aktiv als Läuferin oder am Streckenrand als Zuschauer oder Volunteer.

Ich stamme ursprünglich aus der Bodenseeregion und die Liebe zu See, Wald und umliegender Natur ist ein Aspekt, der auf meinen Reisen mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Reisen auf denen ich Wandern, Wellness, Erholung und Genuss verbinden kann, stehen bei mir mindestens genauso hoch im Kurs wie spannende Städtetrips.

Individuelles Reisen ist für mich im Laufe der Zeit wichtiger geworden, und so bin ich immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Ich schätze ein gut geführtes Hotel, doch mindestens genauso ein Zelt auf einem Naturcampingplatz, ein Bett in einem kleinen Bed & Breakfast oder im Camper.

treehugging und waldbaden
Ja, ich bin ein Treehugger! Foto: Biggi Bauer

Und sonst?

Bakes and the City

Ich habe einen ziemlich süßen Zahn und kann vor allem gutem Gebäck nicht widerstehen. Deshalb bin ich für meine Rubrik Bakes and the City immer auf der Suche nach DEM speziellen Gebäck einer Stadt oder Region. Sachdienliche Hinweise erbeten!

Great Britain, my love

Eine besonders große Liebe hege ich zu Großbritannien. Dieser Leidenschaft habe ich mit A decent cup of tea einen eigenen Blog gewidmet.

Reisetexterin & Geschichtenerzählerin

Wenn ich nicht gerade auf der Suche nach einem spektakulären Sonnenaufgang, dem besten Kuchen oder der schönsten Laufstrecke bin, dann erzähle ich Geschichten. Oder bringe anderen das Geschichtenerzählen bei. Mehr über meine Tätigkeit als Reisetexterin und meine Workshops für Travel Writing und Story Telling erfährst du auf meiner Reisetexterin Website.