outfits aktivurlaub

Stylisch, praktisch und bitte ohne bügeln: Meine Lieblings-Outfits für den Aktivurlaub

Die besten Outfits für den Aktivurlaub im Sommer – meine Tipps für Materialien, Schnitte & Stile.

Werbung.

Aktivurlaub und Fashion, wie passt das zusammen?

Wer mich kennt, der weiß, dass ich gerne Aktivurlaub mache und dass ich gerne minimalistisch reise. Wie aber geht das zusammen? Das Stichwort lautet: Capsule Wardrobe. So heißt es zumindest im Fashion-Jargon. Ganz praktisch bedeutet das, dass ich sowohl bei meiner Kleiderauswahl zu Hause wie auch für die im (Aktiv-) Urlaub auf einen Grundgarderobe greife, deren Teile sich gut miteinander kombinieren lassen. So komme ich insgesamt mit recht wenigen Kleidungsstücken aus, trotzdem lassen sich daraus relativ viele Outfits zaubern. Meine Capsule Wardrobe für den Aktivurlaub im Sommer – plus Tipps für aktuelle Must-Haves, die derzeit total im Trend sind und dennoch zeitlos.

Meine Lieblings-Outfits im Aktivurlaub

Wenn ich meine Garderobe für den Aktivurlaub zusammenstelle, gehe ich als erstes die folgenden Fragen durch:

  • Was will ich im Urlaub alles machen?
  • Brauche ich auch mal was Schickeres für Abends?
  • Wie viel Platz habe ich zur Verfügung – nur Handgepäck oder auch Aufgabegepäck?
  • Wie ist das Klima bzw. kann es auch im Sommer mal etwas kälter werden?

Über ein paar andere Dinge muss ich gar nicht erst nachdenken, weil sie bei mir absolute Grundvoraussetzung sind:

  • Ich will nicht bügeln.
  • Ich will nichts auf dem Flecken deutlich zu sehen sind
  • Ich will nicht auf den ersten Blick wie ein typischer Touri aussehen.

Bei meinen Outfits für den Aktivurlaub unterscheide ich zwischen zwei Kategorien:

  1. Sport-Outfits  – das sind bei mir immer die selben: Lange oder kurze Leggins (zum Laufen, für Yoga/Pilates oder das Gym), Laufschuhe bzw. Schuhe fürs Fitnessstudio, ein kurzärmeliges und ein ärmelloses Top sowie ein Hoodie bzw. Eine Laufjacke.
  2. Alltagsoutfits. Also Urlaubs-Alltags-Outfits.

Darunter gibt es keine weiteren Unterscheidungen. Ich mag es, wenn ich ein Outfit, das ich tagsüber zum Sightseeing getragen habe, mit ein paar minimalen Änderungen auch für die Bar abends passt. Und das ist eben das schöne an minimalistischen Fashion Basics: Sie eignen sich als Grundlage für fast jeden Anlass.

Fashion-Basics für den Sommer 2021

Im Sommer 2021 wird es lässig. Vielen geht es wahrscheinlich ähnlich wie mir: Im letzten Jahr haben wir uns an bequeme Kleidung gewohnt und wollen jetzt nicht mehr zurück zu Klamotten, die nicht richtig sitzen, die zwacken oder sich einfach nicht gut anfühlen. Trotzdem soll unsere Kleidung nicht nach Gammellook aussehen. Mit diesen Basics ist man bestens ausgestattet für den Aktivurlaub in diesem Sommer:

  • Hemdbluse: Tagsüber, Abends, zum schnell drüberwerfen am Strand oder mit Accessoires gestylt für abends
  • Ringelshirt: Brigitte Bardot hat es vor Jahrzehnten vorgemacht und es ist seitdem nie aus der Mode gekommen. Das Marine-Shirt ist auch im Sommer 2021 angesagt wie eh und je.
street one ringelshirt
Ringelshirt mal anders – im Printmix mit Blümchen. Foto: Street One
  • Jeans: Im Sommer 2021 darf die Jeans cropped sein und nach unten hin auch gerne etwas weiter ausgestellt.
  • Stoffhose: Unverzichtbar für den Aktivurlaub im Sommer.
  • Midikleid: Passt zu jeder Gelegenheit im Urlaub, von Beachbar bis Shoppingtour.
    – Blazer: Wenn es abends mal kühler wird. Die Blazer im Sommer 2021 sind lässig, haben hochgekrempelte Ärmel und, ganz wichtig: Taschen!
  • Culottes: Der Culottes-Trend hält sich weiterhin. Die weiten Hosen sind angenehm fließend und machen aus einem simplen Outfit schnell einen „Look“.

Zeitlos oder Trend? Farben & Muster für den Sommer 2021

  • Weiß, Off-White, Crème: Während helles weiß besonders gut auf gebräunter Haut aussieht, steht Off-White und Crème auch blasseren Typen
  • Marine: Das dunkle Blau ist nicht nur schick, sondern auch praktisch: Flecken, die man im Urlaub schnell mal bekommt, sieht man hier kaum.
  • Galonstreifen: Der vertikale Streifen ist absolut en vogue und gibt jedem Look eine gewisse Lässigkeit
  • Grafische Muster: Grafische Muster sehen nicht nur stylisch aus, sondern sind auch sehr praktisch, weil man nicht gleich jeden Fleck darauf sieht – extrem praktisch auf Reisen und beim Sporteln.

Praktisch & modisch: Schnitte & Stile im Sommer 2021

  • Oversized: Der Oversized-Look ist auch im Sommer 2021 angesagt. Wenn man nicht unförmig aussehen will, kombiniert man ein Oversized-Teil immer mit einem körperanliegenden Teil oder betont eine bestimmte Stelle, wie z.B. die Taille mit einem Gürtel.
  • Loose fit: Es darf flattern, und das gilt sowohl für Hemden und Hosen wie auch für Kleider und Röcke.
  • Midi: Die Midi-Länge ist in diesem Sommer absolut in und legt den Fokus auf die meist schmalste Stelle des Körpers: deine Fesseln.
Street One Hose Loose fit
Im Aktivurlaub darf es luftig sein – sehr praktisch ist dabei eine Hose im Loose Fit. Foto: Street One

Aktivurlaub Outfits: Die besten Materialien

Früher dachte ich immer, alles muss aus den typischen Funktionsmaterialien sein und bin im Aktivurlaub auch gern mal mit Laufoberteilen rumgelaufen. Toll gefühlt habe ich mich dabei aber so gut wie nie. Mittlerweile setze ich auf diese Materialien auf Reisen:

  • Baumwolle: Der Klassiker, am besten in Bio-Qualität.
  • Modal: Die synthetisch gewonnenen Naturfasern sind extrem weich auf der Haut und das beste: ich muss es nicht bügeln.
  • Viskose: Viskose besteht aus Zellulose und ist für mich ideal für Kleider und Oberteile auf Reisen.
street one viskose midikleid
3 Trends in einem: Midi-Länge, grafisches muster und 100% Viskose. Foto: Street One

Aktivurlaub Outfits shoppen

Und wo findet man nun die besten Basics und Trendteile für deinen Aktivurlaub? Ich empfehle hierfür den Street One Online-Shop. Hier findet man eine gute Übersicht über Outfits für den Aktivurlaub im Sommer – trendige Teile, die gleichzeitig extrem praktisch und vielseitig sind.