Das halbe Jahr ist um und die Sportmotivation lässt noch auf sich warten. Dafür gabs viel neue Reiseinspiration und ich habe mich erneut voll in Mecklenburg-Vorpommern verliebt. Und war auf meiner allerersten Kreuzfahrt.

Laufen

Es läuft, im wahrsten Sinne des Wortes, auch im Juni immer noch nicht. Die magere Bilanz: Drei Läufe mit insgesamt 15,55 zurückgelegten Kilometern. Was soll ich auch dazu noch sagen. Immerhin: einer davon war ein Wettbewerb, und zwar die Teamstaffel, bei der ich eine von 5 Läufern war und bei Hitze durch den Tiergarten gelaufen bin. Toller Lauf, gute Atmosphäre, gutes Gefühl danach. Aber dann wieder: nix.

Bereiste Orte

In dieser Rubrik kann ich wieder etwas mehr glänzen. Der Juni startete auch schon mit einem meiner Lieblingsorte im Berliner Umland: es ging nach Bad Saarow an den Scharmützelsee. Statt einem Lauf war ich viel spazieren, unter anderem den Max-Schmeling-Weg entland, der insgesamt eine schöne 5-Kilometer-Runde ergibt und sich demnach perfekt für einen kleinen Lauf inklusive Trail-Intermezzo eignet.

Ein weiteres Highlight war die MitsommerRemise in Mecklenburg-Vorpommern, wo ich gemeinsam mit Anja von GoOnTravel.de ein Wochenende lang verschiedene Schlösser sowie Guts- und Herrenhäuser besichtigt habe. Darüber werde ich noch diese Woche schreiben. So viele Eindrücke, so viel Inspiration und Zauber…sei gespannt!

mitsommer-remise-schloss

Kontrastprogramm: Ende des Monats ging es für mich auf einen Mini-Cruise und somit auf meine allererste Kreuzfahrt. Auf der Norwegian Jade bin ich von Southampton in England bis nach Hamburg geschippert und habe währenddessen locker 3 Kilo zugenommen. Kein Witz, ich musste mich echt zusammenreißen, nicht von morgens bis Abends nur zu essen. Wie das mit dem Joggen auf Deck so geklappt hat und was ich sonst noch so als Kreuzfahrt-Neuling erlebt habe erfährst du demnächst in einem eigenen Blogartikel.

Learnings

Nimm niemals, unter keinen Umständen, wirklich nicht den letzten Flug des Tages.

Herausforderungen

Ich mag es, viel rumzukommen und mein Finger kreist wirklich ständig über dem „Jetzt-Buchen-Button.“ Wenn da aber zu wenig Zeit für Abendspaziergänge und am-Wasser-Abhängen ist, dann bin ich nicht erholt.

Eine Herausforderung für mein Lauftraining war wiederum das Wetter. Es kommt mir vor, als mache mir die Hitze dieses Jahr viel mehr zu schaffen als sonst.

Beliebtester Post

Fast gleichauf waren der Artikel über Ausflüge ins Berliner Umland sowie über die Buchrezension von Katharina Finkes „Loslassen“. Da fällt mir ein, ups, ich habe das Buch noch gar nicht verlost! Wird diese Woche nachgeholt!

Beliebtester Instagram Post

Und schon wieder gewinnt die Uckermark. Dieses Mal mit diesem wunderschönen Sonnenaufgang über einem Mohnblumenfeld.

Highlights

Ein Abend in einem verzauberten Herrenhaus in Mecklenburg-Vorpommern und ein Sonnenuntergang auf hoher See an Deck der Norwegian Jade. Zudem die ungefähr drei Minuten, bei denen ich mich aufrecht auf dem StandUp-Paddle-Board auf dem Scharmützelsee halten konnte. Langsam nährt sich das Eichhörnchen…

norwegian-jade-sonnenuntergang

 

Gelesen

„I’ve got some things to say“ von Romelu Lukaku. Der Rekordtorschütze der belgischen Nationalmannschaft spricht über seine Herkunft und sein Aufwachsen in ärmlichen Verhältnissen, sowie seinen Ehrgeiz. Selten hat mich ein Text eines Sportlers so bewegt. Unbedingt lesen!

Geschaut

Ich habe Mad Men nochmal von vorne angefangen, weil ich „damals“ nie über die zweite Staffel herausgekommen bin. Und Jahre später sehe ich alles auch unter einem ganz anderen Blickwinkel (und bin sowas von überhaupt nicht mehr verknallt in Don Draper. Peggy, you go girl!).

Sonnenaufgänge

Der bereits erwähnt Sonnenaufgang über dem Mohnfeld in der Uckermark war ein absoluter Traum. Den ersten Sonnenaufgang auf dem Kreuzfahrtschiff habe ich tatsächlich verschlafen – ob es eine zweite Chance gab? Das erfährst du in „Kreuzfahrt für Anfänger“.