trailrunning dextro energy

Trailrunning: Passende Ernährung für Langstreckenläufer

Trailrunning ist eine kräftezehrende Sportart, die uns Läuferinnen und Läufern einiges abverlangt. Um die nötige Ausdauer und Power aufzubauen, ist die richtige Ernährung ein wichtiges Element. Ein perfekter Mix aus Vitaminen, Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten gibt Trailrunnern die solide Grundlage, um herausfordernde Strecken zu meistern.

Werbung

Besondere Ernährung bei Ausdauersport

Wer Ausdauersport wie Trailrunning betreibt, sollte vor allem auf eine großzügige Versorgung mit Kohlenhydraten sowie auf eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit achten. (Das kann nicht oft und deutlich genug betont werden, denn wenn man einmal dehydriert ist, ist es während eines Laufs, den Flüssigkeitsspeicher nachträglich aufzufüllen). Dem Körper werden auf der Strecke zudem wichtige Stoffe entzogen, die man nachreichen sollte. Nur wie? Mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung sollten neben vielzähligen Kalorien in Form von Getreideprodukten auchVitamine, Mineralien und Spurenelemente in den Organismus gelangen. Ja, Trailrunning macht Spaß, es kann aber auch sehr, sehr anstrengend sein, was einen zusätzlichen Energie- und Nährstoffbedarf erfordert. Es ist am besten zu naturbelassenen, also unverarbeiteten Produkten zu greifen – denn diese besitzen einen höheren Nährwert.

Der richtige Mix aus Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett

Bei ausdauerbetonten Sportarten ist es wichtig, den Anteil der Kohlenhydrate in der Ernährung relativ hoch und den Fettanteil niedrig zu halten. Auf dem Speiseplan sollten zahlreiche Getreideprodukte wie Nudeln, Reis, Müsli und Vollkornbrot stehen. Beim Trailrunning verbraucht der Körper reichlich Kalorien. Durch den Genuss kohlenhydratreicher Lebensmittel erhält der Organismus wieder Kraft und kann besser regenerieren. Nicht so gut hingegen: zu viel Fett. Fettreiche Nahrung belastet den Stoffwechsel und ist schwer verdaulich. Auf Sportarten, die eine längere Zeit andauern, wirkt Fett eher leistungshemmend.

Statt Fett also lieber Proteine: Sie sind in der Ernährung von Trailrunnern extrem wichtig. Sie unterstützen den Muskelaufbau, deshalb trinken gerade Ausdauersportler gern Eiweißshakes. Das Eiweiß im Essen kann sowohl von tierischen als auch von pflanzlichen Quellen stammen, wie zum Beispiel von Hülsenfrüchten. Sie liefern wertvolle Proteine und können ruhig täglich verzehrt werden.

Passendes Essen vor, während und nach dem Training

Es ist ratsam, zwei bis drei Stunden vor dem Training keine größeren Mahlzeiten mehr zu sich zu nehmen. Das belastet den Körper unnötig und macht den Run schwieriger. Jeder, der schon einmal mit vollem Bauch versucht hat, laufen zu gehen, weiß sicherlich, wovon ich rede. Ideal sind deshalb kleine Snacks wie eine Banane. Damit der Körper Ausdauerleistungen über mehrere Stunden energetisch abdecken kann, sollten beim Trailrunning zusätzliche Kohlenhydrate zugeführt werden. Hierzu eigenen sich Produkte von Dextro Energy. Sie sind optimal für Ausdauersportler, denn Dextrose geht schnell ins Blut und bringt somit schnell neue Power. Eine Unterstützung mit Traubenzucker ist auch vor dem Lauf eine gute Idee. Dabei sehr praktisch: Die Dextro Energy Sports Nutrition, ein kompaktes Sortiment für die passende Ernährung von Trailrunnern.

Und nach dem Training? Da gilt es, die leeren Energiereserven wieder aufzufüllen. Kohlenhydrate und Proteine sind perfekt, zum Beispiel eine schöne Schale Quark mit Nüssen.

Isotonische Getränke im Lauftraining

Beim Trailrunning gerät der Körper ins Schwitzen und verliert Elektrolyte. Der Nahrung kann deshalb gern mehr Salz zugefügt werden. Ausdauersport stellt für den Körper eine längere Belastung dar, die mit isotonischen Getränken kompensiert werden kann. Die spezielle Flüssigkeitszufuhr spendet neben Elektrolyten wie Kalzium, Magnesium und Natrium auch wichtige Kohlenhydrate und füllt damit den Speicher im Organismus wieder auf. Die enthaltenen Mineralien in den Mixturen werden vom Dünndarm rasch aufgenommen und durchs Blut weitergeleitet. Dadurch lässt sich die Leistungsfähigkeit steigern und auch, wenn es immer noch anstrengend ist: Der Trail ist mit genügend Flüssigkeit und Elektrolyten leichter zu bewältigen. Wer ausführliche Informationen über die Vorteile isotonischer Getränke für Ausdauersportler sucht, wird auf dem Blog von Dextro Energy fündig.