| WERBUNG |

Am 8. April findet der 38. Berlin Halbmarathon 2018 statt. Wer läuft, wo wird gelaufen, wo kann ich zuschauen und was ist dieses Jahr besonders spannend? Alle Informationen die du als Halbmarathon Zuschauer oder Nichtläufer brauchst. Und falls du gar keine Lust auf den ganzen Rummel haben solltest, ein paar Tipps, wie du den Halbmarathon-Trubel umgehen kannst.

Wie lange ist ein Halbmarathon?

Ja, du darfst jetzt ruhig laut und herzlich lachen, aber die Frage wurde mir von meinen nichtlaufenden Freunden und Bekannten schon des Öfteren gestellt. Deshalb: ein Halbmarathon ist „der Ganze in halb.“ Ein ganzer Marathon ist 42,195 Kilometer lang, der Halbmarathon ergo 21,1 Kilometer.

Start, Ziel und Strecke des Berlin Halbmarathon 2018

Start

Gestartet wird in Friedrichshain – und zwar dieses Jahr zum vorerst letzten Mal, bevor die Strecke geändert wird. Der Berlin Halbmarathon Start befindet sich auf der Karl-Marx-Allee zwischen Schilling- und Grunerstraße.

Ziel

Der Zieleinlauf befindet sich ebenfalls in Friedrichshain, nur wenige Meter vom Start entfernt. Dazwischen liegen allerdings 21,1 Kilometer!

Strecke

Die Halbmarathon Strecke führt einmal rund durch die Innenstadt: Unter den Linden entlang am Brandenburger Tor und der Siegessäule vorbei bis zum westlichsten Punkt am Schloss Charlottenburg, wo dann in Richtung Süden abgebogen wird. Zwei Kilometer später geht es links auf den Ku’damm an der Gedächtniskirche vorbei, über den Potsdamer Platz und dann wieder Richtung Friedrichshain am Roten Rathaus und Fernsehturm vorbei, bis das Ziel auf der Karl-Marx-Allee erreicht ist. Die genaue Strecke des Berliner Halbmarathon 2018 findest Du auf der SCC-Website.

Uhrzeit: wann beginnt der Berlin Halbmarathon?

Der Berliner Halbmarathon startet mit den Inline-Skatern um 9:30 Uhr, die Rollis & Handbiker gehen um 9:55 an den Start. Die Läuferelite startet um 10:05 Uhr, kurz danach die „normalen“ Läufer. Die Läufer starten in drei Wellen, die jeweils kurz hintereinander beginnen.

Streckensperrungen beim Berliner Halbmarathon

Für den Berliner Halbmarathon werden viele Strecken für den Verkehr gesperrt. Auf der interaktiven Karte kannst du genau sehen, welche Strecken von wann bis wann gesperrt sind.

Wie viele Läufer nehmen teil?

Rekordverdächtig viele! In diesem Jahr sind über 36.000 Starter für den Berlin Halbmarathon gemeldet. Neben Läufern sind das auch Inline-Skater, Handbiker und Rollstuhlfahrer.

Wer gewinnt den Berlin Halbmarathon 2018?

Der heiße Favorit um das erste Treppchen auf dem Berlin Halbmarathon ist der Kenianer Gilbert Massai, der bereits den Berlin Halbmarathon 2017 gewann. Überhaupt stammen die meisten Sieger des Berliner Halbmarathons aus Kenia, sowohl bei den weiblichen als auch den männlichen Läufern. Der Schwabe Philipp Pflieger, der beim letztjährigen Berlin Marathon wegen eines Schwächeanfalls aufgeben musste, will es dieses Jahr beim Halbmarathon nochmal wissen. Es bleibt spannend, ob er den 9. Platz vom Berlin Halbmarathon 2017 noch unterbieten kann. Bei den Frauen gilt Katharina Heinig aus Leipzig, deutsche Meisterin von 2017, als große Hoffnung. Sehr spannend wird auch die allererste Halbmarathonteilnahme von Gesa Felicitas Krause, die eigentlich eher für ihre Stärke beim 3000-Meter-Hindernislauf bekannt ist.

Wo kann ich zuschauen?

Eigentlich überall an der Strecke. An manchen Stellen ist es rappelvoll (vor allem rund um den Zieleinlauf), an anderen Strecken sind die Zuschauer eher weitläufig verteilt. Wenn du einfach nur so die Halbmarathon-Atmosphäre aufsaugen willst und keinen bestimmten Läufer beobachten willst, dann ist es überall da toll, wo Musik gespielt wird. Über 30 Live-Acts bespielen offiziell den Halbmarathon, dazwischen gibt es noch jede Menge spontaner Musik- und Partyeinlagen. Ich erinnere mich an diesen einen perfekten Moment beim Berlin Marathon, als aus dem 2. Stock irgendwo in Steglitz plötzlich laut Speed-Metal gespielt wurde und die Bewohner ihre Köpfe aus dem Fenster gehängt und abgemoscht haben! Beim Halbmarathon wirst du also fast an jeder Stelle auf der Strecke irgendwo Musik hören.

berlin-halbmarathon-party

Verabredung an der Strecke: Wie finde ich meine Läufer-Freunde in der Menge?

Wenn du jemand bestimmten anfeuern willst, freut er sich vielleicht auf eine Stelle, die weniger gut besucht ist – das motiviert extrem! Auf alle Fälle solltest du mit deinem Läufer davor unbedingt ausmachen, wo genau du stehst – und auch auf welcher Straßenseite. Denn als Läufer hat man oft nur wenige Sekunden, das Gesicht in der Menge auszumachen, deshalb ist Timing und genaue Absprache das A & O. Wichtig: die Straßenseite überqueren geht meist nicht! Wenn du unbedingt auf die gegenüberliegende Straßenseite kommen musst, dann bietet sich das meist bei U-Bahn-Stationen an, wo du auf der einen Seite rein- und auf der anderen rausgehst.

berlin-halbmarathon-verpflegung

Wie unterstütze ich die Läufer am besten?

Aus Läuferinnensicht kann ich nur bestätigen, wie toll es ist, von den Zuschauern am Rand der Strecke unterstützt zu werden. Wenn ich weiß, dass am Kilometer 5 oder 15 bestimmte Freunde auf mich warten, dann spornt mich das total an und weckt ungeahnte Kräfte. Aber auch der Zuspruch von Fremden an der Laufstrecke ist unheimlich motivierend. Richtig toll sind natürlich selbst gemalte Schilder, die zum Laufen anfeuern. Oder, wenn mein Name gerufen wird, denn auf der Startnummer, die vorne auf dem T-Shirt getragen wird, steht der Name der Läuferin oder des Läufers. Ansonsten: klatschen, rufen, jubeln, Konfetti, Wasser, Kekse, Traubenzucker, nasse Schwämme: alles sehr gern gesehene Support-Maßnahmen beim Halbmarathon! Was ich letztes Jahr von meiner Cheering-Crew erfahren habe war, dass ihre für mich mitgebrachten Taschentücher der absolute Renner auch bei anderen Läufern waren.

berlin-halbmarathon-schild

Welche Stars laufen den Berlin Halbmarathon 2018?

Die Celebrity-Dichte ist bisher nicht ganz so hoch, aber ein ziemlich toller Typ läuft seinen allerersten Halbmarathon überhaupt: Ex-Fußballprofi und Twitter-Gott Hans Sarpei will seine persönliche Bestzeit erreichen – wird er auch, denn: siehe Anfang des Satzes. (Hast du’s verstanden? Wenn nicht, bitte kommentieren).

 

Lohnt es sich, den Berlin Halbmarathon 2018 zu schauen?

Uneingeschränkt: ja! Bist du Läufer? Dann ist so eine Laufveranstaltung wie der Berliner Halbmarathon ein extremer Motivationsschub. Jahrelang stand ich selbst anfeuernd an der Strecke, bis mir das irgendwann nicht mehr gereicht hat, und ich selbst meinen ersten Marathon gelaufen bin. Dieses Jahr bin ich wieder Cheerleader statt Läuferin, aber beides hat seinen Reiz. Das Anfeuern der Läufer macht Spaß und es gibt immer wieder Lustiges, Kurioses, Spannendes und Berührendes zu sehen. Abgesehen davon ist der Berlin Halbmarathon eine große Party und alles ist autofrei.

Wie gehe ich dem Berlin Halbmarathon aus dem Weg?

Falls ich dich jetzt immer noch nicht überzeugen konnte, wie toll es ist, als Zuschauer beim Berlin Marathon 2018 dabei zu sein, dann habe ich ein paar Alternativvorschläge für dich. Zunächst einmal solltest du am Sonntag die Innenstadt rund um die Halbmarathon-Strecke meiden. Dafür solltest du dich an anderen Berliner Orten aufhalten, die mit Halbmarathon so rein gar nix zu tun haben. Synke unterwegs empfiehlt einen Ausflug auf die Pfaueninsel, oder vielleicht begibst du dich auf die Suche nach der ersten Kirschblüte in Berlin und machst bei der #sakurachallenge2018 vom Japan-Blog nipponinsider mit? Nicht weit von Berlin ist die wunderschöne Uckermark und das Boitzenburger Land, von dem uns GoOnTravel vorschwärmt und Berlin von oben kannst du mit diesen Tipps von kurzreisenundmeer erleben.

Und jetzt: viel Spaß beim Berlin Halbmarathon 2018! Das Wetter wird Bombe, die Stimmung auch. Sehen wir uns an der Strecke?