Beauty Trends aus Korea kommen mehr und mehr auch bei uns in Deutschland an. Wie es koreanische Frauen schaffen, immer makellos auszusehen? Der natürlichen Schönheit wird durch eine intensive Beauty Routine nachgeholfen. Zwischen Schönheitsbewusstsein und Beauty-Wahn – alles über die Pflegerituale koreanischer Frauen.

Schönheit ist ein wichtiges Gut in Südkorea

Die Schönheit koreanischer Frauen hat mich umgeworfen bei meinem Seoul-Besuch im letzten Herbst. Beneidenswert, diese ganz besondere Mischung aus zierlicher Statur, minimalistischer Eleganz bei der Kleidung, glänzenden Haaren und perfekter Haut mit dem gewissen Glow. Südkoreanerinnen wirken natürlich schön und keine Frage, das sind sie auch. Dass der Natürlichkeit aber mit einer aufwendigen Beauty-Care nachgeholfen wird, weiß ich erst, seitdem ich mich mit dem Thema näher befasst habe. Dabei ist die Grenze zwischen Schönheits-Pflege und Schönheits-Wahn oftmals fließend: Südkorea ist das Land mit den meisten plastischen Operationen, Beauty-Klinkiken gibt es an jeder Ecke, vor allem im so genannten „Beauty Belt“ im hippen Stadtviertel Gangnam. Hier gibt es auch eine ganze Straße, in der ausschließlich Kosmetik-Läden zu finden sind. Laute Musik schallt aus den stylischen Beauty-Oasen, schöne junge Frauen preisen ihre Produkte mit Mikrofon an und locken die Passantinnen mit Gratis-Pröbchen in die Läden. Die Geschäfte und deren Produkte sind, je nach Marke, entweder quietschbunt und kitschig oder minimalistisch-edel. Auf „Natürlichkeit! wird viel Wert gelegt, die Worte „Nature“ oder „Organic“ steht hoch im Kurs, doch ob es sich dabei tatsächlich immer um echte Naturkosmetik handelt ist für den Laien wie mich nur schwer auszumachen. Auffällig sind jedoch eine hohe Menge an natürlichen & pflanzlichen Inhaltsstoffen in den Pflegeprodukten. Unumstößlicher Fakt ist: Makellose Haut gilt als eines der wichtigsten Schönheitsmerkmale, deshalb beinhaltet die abendliche Beauty-Routine der koreanischen Frau nicht selten ein Abschmink- und Pflegeritual in 10 Schritten. Welche Beauty Trends aus Korea gerade besonders angesagt sind und ob es sich lohnt, diese nachzumachen, verrate ich Euch hier.

5 Beauty Trends aus Korea

beauty-trends-korea

Beauty Trend 1: Öl zum Abschminken

Das abendliche Reinigungs- und Pflegeritual koreanischer Frauen ist, wie bereits angedeutet, mehrstufig und aufwendig. Die einzelnen Schritte können variieren, doch fast immer wird mit einem Öl begonnen. Mit dem Öl wird sanft das gesamte Gesicht eingerieben, wodurch das Make-Up entfernt wird. Diesen Beauty Trend aus Korea habe ich mir auch hier in Deutschland angewöhnt. Es ist wirklich großartig: mit dem Öl bekomme ich sogar meine Mascara runter, ohne dass ich um die empfindliche Augenpartie viel reiben muss. Was bin ich froh, endlich eine bessere Lösung als die subobtimalen Abschminktücher gefunden zu haben – und weniger Müll produziert es nebenher auch!

Beauty Trend 2: Gesichtsmasken

Mehrfach in der Woche legt die koreanische Frau eine Gesichtsmaske auf. Die so genannten „Sheet Masks“, also Tuchmasken werden einfach für eine Weile auf das Gesicht gelegt und dann wieder abgenommen. Das durstige Gesicht nimmt die Feuchtigkeit der Maske auf und fühlt sich danach wunderbar frisch und prall an. Die Tuchmasken sind extrem beliebt und haben den Creme-Masken längst den Rang abgelaufen. Es gibt Masken mit Rotwein, mit Ziegenmilch, mit Schneckenschleim (ja, wirklich!) und Masken in Tierform mit Tigern, Pandas oder Katzen.

Beauty Trend 3: Whitening

Diesen Trend umgehe ich gänzlich und es mutet für uns Nordeuropäer eher befremdlich an, dass alles Mögliche dafür getan wird, um die Haut möglichst weiß aussehen zu lassen. Im umgekehrten Fall ist es für die Koreanerinnen ein absurder Gedanke, ins Solarium zu gehen um sich zu bräunen wie es viele von uns immer noch tun. Wenn man in Korea zu Gesichtscreme, Bodylotion und sogar Sonnenmlich greift, sollte man immer darauf achten, ob der Zusatz „Whitening“ drauf steht. Legt man keinen Wert darauf, seine Haut zu bleichen, sollte man darauf lieber verzichten. Beauty Trends aus Korea mögen für uns Europäer manchmal sonderbar klingen, aber auch hier gilt: andere Länder, andere Sitten.

Beauty Trend 4: Serum

Ein Serum gehört in Korea zu jeder abendliche Schönheitspflege. Dabei gibt es noch einen Unterschied zwischen der eher flüssigen „Essence“ und dem etwas schwereren Serum. Beide werden noch vor der Nachtcreme in die Haut einmassiert oder eingeklopft, um deren Wirkung zu verstärken.

Beauty Trend 5: Präsentation und Verpackung

Die Koreaner sind Verpackungsweltmeister und das sieht man auch bei den Beauty- und Kosmetikprodukten. Cremes und Co. werden in originellen Verpackungen angeboten, so gibt es zum Beispiel Handcremes in Form von Bananen oder Erdbeeren, Lotions in Flaschen in Tierform, Masken mit den Konterfeis der K-Pop-Stars und so weiter, und so fort!

 

Was hältst Du von den Beauty Trends aus Korea? Hast Du schon einmal eine koreanische Gesichtsmaske oder ein Reinigungsöl ausprobiert? Ich freue mich über Deine Tipps und Erfahrungen rund um koreanische Kosmetik und Schönheitsrituale! Und wenn Du wissen willst, wie Du von innen schön werden kannst mit koreanischer Ernährung, dann lies‘ Dir doch mal meinen Seoul für Foodies Guide durch! Warum mich die südkoreanische Hauptstadt zunächst genervt und dann begeistert hat, erfährt Du in meinem Blogpost The Soul of Seoul