Was ich gerade lese: ‚Zatopek‘ Graphic Novel

graphic novel zatopek

Worum geht’s?

„Dies ist die Geschichte eines der größten Sporthelden Europas“ sagt der Klappentext der Graphic Novel „Zatopek“ und das ist keineswegs übertrieben. Wer sich für Langstreckenlauf interessiert, dem ist der Name „Emil Zátopek“ garantiert schon einmal begegnet, so widmete ihm zum Beispiel Christopher McDougall in der Ultramarathon-Bibel „Born to run“ viele Zeilen. Wer ihn noch nicht kennt, der hat mit der Graphic Novel die Gelegenheit, diese Bildungslücke zu schließen. Zátopek, Jahrgang 1922, war ein tschechischer Leichtathlet und Ausnahmetalent im Langstreckenlauf. Die gleichnamige Graphic Novel ist Sportlerbiografie, Geschichtsbuch und Motivationshilfe in einem. Die Leser erfahren, wie aus Emil aus der tschechischen Kleinstadt die Lauflegende Emil Zátopek wurde, der einen Weltrekord nach dem anderen brach und dreimal Gold bei Olympia holte. Sie erfahren aber auch, wie der einstige Held tief fiel, weil er all seiner Ämter enthoben wurde, als er sich in den Sechziger Jahren am Prager Frühling beteiligte, und erst nach der Samtenen Revolution in den Neunziger Jahren für das gewürdigt wurde, wofür er stand und für welche Werte er sich einsetzte. Die Lebens- und Sportlergeschichte der „tschechischen Lokomotive“ wird von Jan Nóvak spannend erzählt und von Jaromír99 außergewöhnlich und wunderschön grafisch umgesetzt.

Für Freunde von

„Born to run,“ „Eat & run,“ „Ultramarathon Man“.

Erster Satz

„Anfang der Fünfziger Jahre herrschten die besten Bedingungen für Sportler bei der tschechoslowakischen Volksarmee.“

Beste Sätze

„Mich machst du nicht zum Obst, du Arsch! Glaubst du, ich bin mit’m Klammersack gepudert, oder was? Beim nächsten Mal verpfeif ich dich gleich an die Bullerei!“

Ist es lesenswert?

Die Geschichte ist so interessant und packend erzählt und bebildert, dass auch Graphic-Novel-Novizen wie ich das Buch nicht aus der Hand legen können.

Zátopek
Verlag Voland & Quist
Dresden & Leipzig 2016, EUR 24,90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.